Online-Plattform zur Erstellung eines gebäudescharfen digitalen Wärmekatasters für den Gebäudebestand des Landes Berlin

EnEff: EnergyMap Berlin

Zur Erreichung der Klimaschutzziele entsprechend dem Bundesklimaschutzgesetz, muss auch der Gebäudesektor maßgeblich zur Emissionsreduktion beitragen. Grundlegend dafür ist eine Erfassung des Status Quos und die Möglichkeit den Umsetzungsstand der ergriffenen Maßnahmen zu monitoren. Während es bereits vielerorts bezirks- oder blockbezogene Wäremekataster auf Basis von statistischen Gebäudedaten und öffentlich verfügbarer Gebäudeinformationen gibt, so fehlt bislang ein übertragbares Vorgehen zur Erstellung eines gebäudescharfen Wärmekataster mit „echten Verbrauchsdaten“.

Ziel des Forschungsprojekts EnEff: EnergyMap Berlin ist es daher ein gebäudescharfes digitales Wärmekataster am Beispiel des Gebäudebestandes des Landes Berlin zu entwickeln, evaluieren und etablieren. Hierdurch soll eine maximal transparente Datengrundlage zum aktuellen räumlich differenzierten energetischen Zustand des Gebäudebestands der Bundeshauptstadt geschaffen werden, welche allen gesellschaftlichen Akteuren der Energiewende zukünftig als Planungsgrundlage frei zur Verfügung stehen soll.

Neben öffentlich verfügbaren Daten sollen auch reale Heizenergieverbäuche von Einzelgebäuden und Liegenschaften mittels crowdsourcing über eine Online-Plattform erhoben werden und zur Modellerstellung und -validierung genutzt werden.

Langfristiges Ziel ist eine maximale Transparenz der Energieverbräuche für alle Gebäude des Landes Berlin, um so eine gute Grundlage für ökonomische, energiepolitische, planerische, aber auch sanierungsbezogene Entscheidungen für alle Akteure der Stadt zu schaffen (Mieter, Eigentümer, Wohnungsbaugesellschaften, Energieversorger, Politik), insbesondere für neue stadtquartiersbezogene Energiekonzepte. Aus diesem Grund sollen die berechneten und erhobenen Daten ohne Einschränkung allgemein öffentlich verfügbar gemacht werden.

Forschungsansatz zum gebäudescharfen Wärmekataster für den Gebäudebestand des Landes Berlin

Dreistufige Umsetzungsstrategie des Wärmekatasters für das Land Berlin.

 

Projektstart: Februar 2022 Laufzeit: 36 Monate

Projektpartner:

  • Universität der Künste Berlin (UdK Berlin)
  • co2online gGmbH
  • SEnerCon GmbH
  • Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin

FKZ: 03EN3051E

Gefördert im Rahmen des 7. Energieforschunsprogramms der Bundesregierung “Innovationen für die Energieforschung” des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWE).

Projektträger: Jülich –  Forschungszentrum Jülich GmbH Fachbereich Energieeffizienz für Quartiere