Projekte

Gründachkartierung

Fernerkundungsbasierte Gründachkartierung und Bestandsanalysen - das Beispiel Berlin

Gründächer

Ergebnisse der automatisierten Vorkartierung (dunkelgrün: intensiv begrünt, hellgrün: extensiv begrünt; Hintergrund: Infrarot-Luftbild 2016)

Im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen wurde in Zusammenarbeit mit Digitale Dienste Berlin eine fernerkundungsbasierte Bestandsaufnahme aller Gründächer Berlins durchgeführt.
Das Auswertungskonzept beruht auf der kombinierten Auswertung von aktuellen digitalen Luftbildern (Orthophotos) von 2016 sowie Fachplanungs- und Geodaten. Ziel der Gründachkartierung war die stadtweite Erfassung aller begrünter Dachflächen bzw. Dachteilflächen, hervorgegangen aus Bauwerkbegrünungen oder aus spontanen Vegetationsentwicklungen.
Es erfolgte eine Verknüpfung und Analyse mit anderen Geodaten, z.B. Gebäude oder Flächennutzungen. Die Ergebnisse der Gründachkartierung werden im Berliner Umweltatlas  präsentiert.

Die Methode ermöglicht eine stadtweit homogene, hinreichend genaue und kostengünstige Erfassung von Gründächern. Zudem ist die Wiederholbarkeit, Weiterentwicklung und eine Übertragung auf andere Städte möglich.